Tafelspitz mal anders!

Tafelspitz angerichtet

Wer mich kennt weiß das ich das beizen sehr gerne mag, aber was ist beizen? Was bewirkt das beizen?

 

Unter Beizen versteht man das Einlegen oder das Einreiben von Fisch oder Fleisch.

Man entzieht dem Produkt die Feuchtigkeit durch das beizen, das Produkt bekommt eine längere Haltbarkeit und der Geschmack ist um ein Vielfaches intensiver.

AutorFlorian Grosse
SchwierigkeitsgradGeübte

Speichern

Erträge1 Portion
Vorbereitungszeit30 MinutenKochzeit2 StundenGesamtzeit2 Stunden 30 Minuten

 1,20 kg Tafelspitz
 200 g Kaffeebohnen
 300 ml Raps oder Sonnenblumen Öl
 80 g Rosmarin
 25 g Lorrbeerblätter
 2 Knoblauchzehen
 2 Abrieb von 2 Zitronen
 Meersalz
 Schwarzer Pfeffer
 Geräuchertes Paprikapulver

Vorbereitungen
1

Die Kaffeebohnen in einem Topf zusammen mit dem Pflanzenöl auf ca. 50 Grad für 20 Minuten erhitzen, so das auch das Öl gut den Geschmack des Kaffees aufnehmen kann.

Das Öl danach abkühlen lassen auf Zimmertemperatur.

2

Den Tafelspitz von überflüssigem Fett befreien.
Es ist völlig egal ob man Kalbstafelspitz oder Rindertafelspitz verarbeitet.

Ran an den Speck, äh Tafelspitz
3

Tafelspitz ein würzen, da wir nass beißen ist es wirklich sehr wichtig das, dass Fleisch von allen Seiten gut gewürzt und mariniert wird.

Mit Meersalz, schwarzen Pfeffer, geräucherten Paprikapulver und Knoblauch das Fleisch einreiben, Lorbeer und Rosmarinzweige hinzugeben.

Nun den Tafelspitz mit den Kaffeebohnen und den Öl einreiben, wenn ihr die Option habt das Fleisch zu vakuumieren, dann bitte machen, dies sorgt für einen intensiveren Geschmack ansonsten könnt ihr das Fleisch in ein Blech oder eine Auflauf Form geben, beschweren und für mindestens 24 Stunden kühlstellen.

Zubereitung
4

Nach 24 Stunden den Tafelspitz aus der Marinade holen, mit Küchentuch etwas abtupfen und von den Kaffeebohnen befreien.

Den Tafelspitz kurz in einer Pfanne oder auf dem Grill bei hoher Temperatur anbraten, damit er ordentlich Röststoffe bekommt und dann in Alufolie bei ca. 80 Grad im vorgeheizten Backofen garen.
Eine Kerntemperatur von 54 Grad ist perfekt.

Natürlich könnt ihr den Tafelspitz, wenn er Vakuumiert ist auch Sous Vide garen.

TIPP:
Passend zum Tafelspitz ist ein Kartoffelpüree mit Kerbel, eine Portweinjus und gegrillte Urkarotten.

Zutaten

 1,20 kg Tafelspitz
 200 g Kaffeebohnen
 300 ml Raps oder Sonnenblumen Öl
 80 g Rosmarin
 25 g Lorrbeerblätter
 2 Knoblauchzehen
 2 Abrieb von 2 Zitronen
 Meersalz
 Schwarzer Pfeffer
 Geräuchertes Paprikapulver

Zubereitung

Vorbereitungen
1

Die Kaffeebohnen in einem Topf zusammen mit dem Pflanzenöl auf ca. 50 Grad für 20 Minuten erhitzen, so das auch das Öl gut den Geschmack des Kaffees aufnehmen kann.

Das Öl danach abkühlen lassen auf Zimmertemperatur.

2

Den Tafelspitz von überflüssigem Fett befreien.
Es ist völlig egal ob man Kalbstafelspitz oder Rindertafelspitz verarbeitet.

Ran an den Speck, äh Tafelspitz
3

Tafelspitz ein würzen, da wir nass beißen ist es wirklich sehr wichtig das, dass Fleisch von allen Seiten gut gewürzt und mariniert wird.

Mit Meersalz, schwarzen Pfeffer, geräucherten Paprikapulver und Knoblauch das Fleisch einreiben, Lorbeer und Rosmarinzweige hinzugeben.

Nun den Tafelspitz mit den Kaffeebohnen und den Öl einreiben, wenn ihr die Option habt das Fleisch zu vakuumieren, dann bitte machen, dies sorgt für einen intensiveren Geschmack ansonsten könnt ihr das Fleisch in ein Blech oder eine Auflauf Form geben, beschweren und für mindestens 24 Stunden kühlstellen.

Zubereitung
4

Nach 24 Stunden den Tafelspitz aus der Marinade holen, mit Küchentuch etwas abtupfen und von den Kaffeebohnen befreien.

Den Tafelspitz kurz in einer Pfanne oder auf dem Grill bei hoher Temperatur anbraten, damit er ordentlich Röststoffe bekommt und dann in Alufolie bei ca. 80 Grad im vorgeheizten Backofen garen.
Eine Kerntemperatur von 54 Grad ist perfekt.

Natürlich könnt ihr den Tafelspitz, wenn er Vakuumiert ist auch Sous Vide garen.

TIPP:
Passend zum Tafelspitz ist ein Kartoffelpüree mit Kerbel, eine Portweinjus und gegrillte Urkarotten.

Tafelspitz gebeizt mit Kaffee
Follow:
Share:

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.